illustriert

ich liebe blogposts mit fotos. man kann noch so blumig und dicht beschreiben (clifford geertz lässt grüßen!) – nichts ist so illustrierend wie ein foto. besonders toll find ich grad übrigens die fotos von luzia pimpinella, die sind so herrlich bunt, kontrastreich und irgendwie besonderer.

trotzdem schaffe ich es nur selten, meine projekte etc. zu fotografieren, die bilder hübsch zu machen und anschließend hier hochzuladen. das hat mehrere gründe. zum einen hab ich eine tolle spiegelreflexkamera, mit der ich aber nur so halb umgehen kann. sobald es etwas spezieller ist brauch ich die hilfe des mannes oder die bilder werden eben nur so kompromisse. außerdem hab ich die kamera nie “zufällig” dabei, was spontane bilder schon mal von vornherein ausschließt (ja, ne kompaktkamera steht recht weit oben auf der wunschliste, aber da gibts eben wichtigeres). wenn ich die bilder dann auf meinen rechner zieh, ist der rechner mit dem großen bildschirm sofort völlig überfordert mit der größe der datein. und der leistungsstärkere laptop hat nun mal nur einen kleinen bildschirm. ja, ich find mich auch umständlich und unpraktisch.
seltsamerweise schaff ich es aber in letzter zeit recht häufig, mit dem iphone bilder zu schießen, zu bearbeiten (instagram sei dank brauch ich dazu kein photoshop-grundwissen) und bei twitter oder facebook hochzuladen. auch collagen sind mit einer guten app kein problem, sogar mit tapes versehen kann man sie (aber nur in recht schlechter auflösung leider).

der schritt vom iphone zum blogpost führte für mich aber bislang immer entweder über die wordpress-app, die mir zu umständlich für längere blogposts war, oder über itunes, aber darüber müssen wir nicht reden. ich bin kein natives applegirl, mir fehlt das gen dafür glaub ich.

und heut zeigt mir der mann, wie schön einfach man bilder vom iphone in die dropbox laden kann! und von da geht schnurstracks in den blog, wie schön! natürlich ist die qualität der iphonebilder nicht so gut wie bei der SLR (ist ja nur ein altes 3gs). aber manchmal werden sie für mein empfinden richtig gut.

falls ihr mir also nicht zufällig schon auf twitter oder facebook oder instagram (die_paule) folgt, kriegt ihr jetzt auch hier meine schönsten schnappschüsse zu sehen. und meine blogposts sollten jetzt auch (immer) bunt illustriert werden. hier schon mal ein kleiner abriss der letzten monate. was bisher geschah ;-)

Foto 29.05

dreimal “perfect lemon bars” gebacken. unfassbar lecker!

Foto 09.05

balkonbepflanzung zu beginn des sommers. den aktuellen stand erspar ich euch. verdammte läuse!

Foto 02.08

der blumennachschub. morgen wird gepflanzt

Foto 29.05

neuer look ;-)

Foto 01.08

letzter tee im büro vor dem urlaub. also gestern. geht auch im sommer.

falls ihr noch keine dropbox habt, folgt doch einfach diesem link und holt euch euren account (und bringt mir bei der gelegenheit mehr speicherplatz ;-) dankeschön!)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

3 Responses to illustriert

  1. Jule sagt:

    DANKE DANKE DANKE für den Typ mit der Dropbox!!! Endlich habe ich meine Bilder schnell und einfach auf dem Laptop. Samsung Kies funktioniert bei nämlich auch irgendwie überhaupt gar nicht.

    DANKE!!!

    Liebe Grüße,
    Jule

  2. Jule sagt:

    *Tipp nicht Typ :D

  3. paule sagt:

    freut mich, dass dir der tipp auch weiterhilft :-) (und freut mich auch, dass auch andere daran zu knabbern hatten, wie man die fotos vom handy weiterverwerten kann!)
    ich hab inzwischen sogar noch was neues gefunden. zwar noch nicht richtig ausprobiert, könnte aber toll sein! http://ifttt.com ! also befehle wie “if foto mit instagram aufgenommen than upload to dropbox” definieren und alles geht automatisch. so die theorie (glaub ich). wenn’s funktioniert werd ich sicher was drüber bloggen, ich nerd ;-)

    viele grüße
    paule

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>